Das Framework

Blickshift Analytics basiert auf einem skalierbarem und erweiterbaren Visual-Analytics-Framework. Wir verwenden ein effizientes Prozessmanagement-System, das sicherstellt, dass Sie interaktiv große Datensätze analysieren können.

Blickshift Analytics wurde für die effiziente und tiefgehende Analyse von zeitabhängigen Datensätzen entwickelt. Dazu nutzen wir neueste Forschungsergebnisse aus dem Forschungsgebiet der Visual-Analytics. Unsere Software kombiniert automatische Komponenten mit leistungsfähigen Visualisierungstechniken. Beide Teile sind durch ein skalierbares Prozessmanagementsystem kombiniert, das eine flexible, parallele Gewinnung von Smart Data ermöglicht.

Unsere Software wird mit einem flexiblen Datenimport ausgeliefert. Damit fügt sich die Software nahtlos in existierende Datenanalyse-Prozesse in Ihrem Unternehmen ein. Basierend auf unserem Framework, bieten wir spezielle Analyse- und Visualisierungskomponenten für eine effiziente Analyse von Augenbewegungen, Interaktionsdaten und anderen komplexen Daten.

Analysekomponenten

Die eine Hälfte des User-in-the-Loop-Kreises der Visual-Analytics nehmen automatische Analaysealgorithmen ein. Mit diesen Algorithmen erreichen wir die eine Hälfte der Leistungsfähigkeit von Blickshift Analytics. Jedoch ist eine automatische Analyse mit diesen Komponenten nur dann zielführend, wenn die Suchparameter formal bestimmbar und möglichst genau definiert sind. Hier kommen modernen Visualisierungstechniken ins Spiel, welche diese Lücke schließen.

Visualisierungskomponenten

Die andere Seite von Visual-Analytics sind moderene, aufgabenangepasste Visualisierungstechniken. Mit Visualisierungen können unsere Kunden nicht nur die Leistungsfähigkeit von Computern nutzen, um große Datenmengen effizient zu durchsuchen, sondern auch die menschliche Fähigkeit einsetzen, visuell Muster zu erkennen. Damit kombiniert Blickshift Analytics das beste aus beiden Welten! Diese kombinierte Analysemethode führt zu einem schnelle, optimalen Setzen von Suchparametern für die automatischen Komponenten. Damit schließen wir den User-in-the-Loop-Kreis.

Prozessmanagement und Skalierbarkeit

Das Backend von Blickshift Analytics besteht aus einem skalierbaren Thread-Orchestrierungssystem. Jede Analysekomponenten ist intergiert in dieses Basissystem als ein unabhängige laufender Prozess. Der Informationsfluss durch alle Komponenten wird dabei automatisch von der Frameworkarchitektur gesteuert. Diese Architektur erlaubt es beispielsweise, dass Nutzer ihre Arbeit fortsetzen können, obwohl andere Komponenten gerade eine rechenintensive Suche in den Daten ausführen. Die Anwendung bleibt dadurch trotzdem ansprechbar und andere Aufgaben können parallel gestartet werden.

Anpassbar- und Erweiterbarkeit

Unsere modulare Architektur macht es einfach, angepasste Komponenten in das Framework zu integrieren. Damit können weitere Komponenten, mit denen auch spezielle Fragestellungen mit den Daten bearbeitet werden, zeit- und kostensparend entwickelt werden. Die Verbindung zu bestehenden Komponenten im Framework übernimmt automatisch das Framework.

Datenaustausch / Integration in einen bestehend Workflow

Blickshift Analytics bietet ein flexibles System für den Datenimport und Datenexport. Ergebnisse aus den Analysen können an jedem Punkt der Analyse als Rohdaten exportiert werden, die dann von bestehenden Wekzeugen weiterverarbeitet werden. Zusätzlich können alle Ergebnisse der Visualisierung als Bitmaps exportiert werden, die dann beispielsweise direkt in Präsentationen verwendet werden können.